• images/sliderlogo/sliderlogo-a.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-b.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-c.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-d.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-e.png

Nachlese: Europatag am Köln Kolleg

Am 23. Mai 2017 fand, wie die Jahre zuvor, ein Tag über die Europäische Union statt.

Um 8 Uhr wurde das 3. Semester von den Lehrern und mir als YEP (Young European Professional) in der Mehrzweckhalle des Kollegs empfangen. Nach der Begrüßung durch Herrn Franz, konnte es endlich losgehen.

Es gab eine kurze Einführung in die Europäische Union, zur Geschichte und aktuellen Informationen bezüglich Marine Le Pen, Brexit, Rechtspopulismus und anderen spannenden Themen. Dann sollten die Studierenden ein Plakat erstellen, auf dem veranschaulicht wurde, was die EU für sie bedeutet, bzw. wie sie dazu stehen. Anschließend gab es eine Auswertung der Plakate. Frau Pajenkamp selektierte die drei größten Themen, zu denen sich die Studierenden in drei Gruppen aufteilten, um die Bereiche Wirtschaft, Frieden und Binnenmarkt zu diskutieren.

Die daraus entstandene Kommunikation aus Fragen, Antworten und Meinungen war ein schöner gemeinsamer Austausch über Positives und Negatives der Europäischen Union.

Anschließend stellte Herr Franz das Programm für den weiteren Tag vor und Frau Pajenkamp teilte die Schüler wieder in gleich große Gruppen ein. Bis 10 Uhr sollten die Themen Zukunftsvision, Werte, Identität und Problemfelder der Europäischen Union erarbeitet und diskutiert werden. Nach der Auswertung stiegen Herr Franz und Herr Metrangolo in die nächste Gruppenphase ein.

Die Fragestellung dabei war: Wie sehe ich die Europäische Union im Jahre 2050?

Dabei sollte jeweils ein positives und negatives Szenario auf einem Plakat dargestellt werden. Aus den fertiggestellten Plakaten entstand ein „Gallery-Walk“, der von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern interessiert durchschritten wurde. In der letzten Arbeitsphase sollten sich die Studierenden mit den Themen „Brexit“, „Pulse of Europe“ und „Rechtspopulismus“ befassen. Dabei bekamen sie Links, um sich im Internet zu informieren und Informationen zu sammeln.

Am Ende des Tages gab es nach Kaffee und Keksen eine Diskussionsrunde mit dem Politikwissenschaftler Herrn Jansen (Uni Köln) und der Bundestagsabgeordneten Frau Dröge (Bündnis 90/Die Grünen).

Dieser Text wurde von Wai-Long Van verfasst.