• images/sliderlogo/sliderlogo-a.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-b.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-c.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-d.png
  • images/sliderlogo/sliderlogo-e.png

Studie zu Erwachsenen mit Migrationshintergrund in den WBKs

Zwei Professorinnen der Universität Wuppertal leiten eine Studie an Weiterbildungskollegs in NRW, die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert wird. In der Studie untersuchen sie, welche Erwartungen vor allem junge Erwachsene

mit Migrationshintergrund an Weiterbildung haben und wie sich Weiterbildungskollegs auf diese Erwartungen und Voraussetzungen einstellen können/müssen.

Die Untersuchungen laufen ab Sommer 2018 über drei Jahre. In diesem Zeitraum wollen sie

* Verwaltungsdaten aller Studierenden der Jahre 2001 bis 2017 statistisch auswerten; die Daten bekämen Sie anonymisiert von Herrn Ullrich.

* zweimal von allen Studierenden zweier Semester (WS 18/19: Sem 1 und Sem 4, SS 20: Sem 4 und Abgänger) Fragebögen ausgefüllt bekommen; die Fragebögen werden voraussichtlich im Unterricht ausgefüllt.

* von allen Lehrenden Fragebögen ausgefüllt bekommen.

* einige weitere Personen (bei uns SchulleiterIn, BeratungslehrerIn, SchulsozialarbeiterIn, einzelne Stufenkoordinatoren, einzelne Mathematiklehrende, eine Mathematik-Lerngruppe, einzelne Studierende) interviewen.

* evtl. an einigen Konferenzen teilnehmen (ursprünglich war Teilnahme an Notenkonferenzen vorgesehen; das wird voraussichtlich gestrichen oder durch eine andere Datenquelle ersetzt).

Über weitere Einzelheiten der Planung gibt Herr Kuschel gerne Auskunft.

Lehrerkonferenz und Kollegkonferenz haben einer Teilnahme zugestimmt.